Aktien-Sparplan: So günstig, dass die DAB Bank kein Geld verdient?

2,81 Euro wird mich die Ausführung des Sparplans auf die RWE-Aktie kosten. Und solange ich die Aktie behalte, wird sie mich nie wieder Gebühren kosten. Ganz egal, wie viele Dividendengutschriften ich im Laufe der Jahre erhalte.

Sparplan innerhalb von 4 Minuten eingerichtet (Video-Clip):

Link zur DAB Bank: http://www.dab-bank.de/kunde-werden/depot-eroeffnen.html

Zugegeben, ich war selbst positiv überrascht, wie einfach das Anlegen des Aktiensparplans bei der DAB Bank funktionierte. Derzeit lassen sich rund 80 Aktien von großen und bekannten Unternehmen mit diesem System besparen.

80 Aktien lassen sich auf diesem einfachen und kostengünstigen Weg über die DAB Bank besparen.

Kosten für den Aktien-Sparplan

Aktiensparpläne können bei der DAB zwischen 125 und 1.000 Euro pro Ausführung eingestellt werden. Die Gebühren berechnen sich so: 2,50 Euro pauschal zuzüglich 0,25 Prozent vom Kaufpreis. Im gezeigten Fall betrug die Gebühr also 2,81 Euro.

Lässt man den Sparplan zweimonatlich oder quartalsweise ausführen, entspricht es umgerechnet einer monatlichen Mindestsparrate von 62,50 bzw. 41,67 Euro.

Teil meiner Cashflow- durch Dividendenstrategie

Dieser Sparplan ist Teil meiner persönlichen Cashflow- durch Dividendenstrategie. Dazu mehr in einem späteren Artikel. Bevor Sie einen eigenen Aktien-Sparplan bei der DAB Bank einrichten, empfehle ich Ihnen, ausführlich die Vor- und Nachteile von direkten Aktiensparplänen hier zu lesen.

Nutzen Sie mein Angebot und stellen Sie Ihre Frage über die Kommentarfunktion!

Fragen bitte am Ende der Seite ins Kommentarfeld eintragen.

Die DAB Bank hat ein empfehlenswertes Depot

Unabhängig davon gehört die DAB Bank deutlich zur besseren Hälfte der Depotanbieter, so dass die Beantragung sicher kein Fehler sein wird.

PS: Über Fragen und Anregungen zum Beitrag freue ich mich. Gerne können Sie auch Fragen in das Kommentarfeld einstellen. Wenn ich kann, helfe ich gerne weiter!

Diese Themen können Sie ebenfalls interessieren:

Bilder: DAB Bank AG · ioannis kounadeas

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tests von Gregor. Permanenter Link des Eintrags.
P.S.: Wer schreibt denn hier? Ich bin Gregor Janecke, der Gründer des Webportals für clevere Bankkunden (optimal-banking). Das Spezialgebiet von mir ist Tagesgeld als Cashposition einerseits und der Aufbau von persönlichem Vermögen andererseits. Mehr über Gregor Janecke erfahren. Was halten Sie von diesem Artikel? Kritik, Anregungen und Diskussion sind hoch willkommen :-)

14 Gedanken zu „Aktien-Sparplan: So günstig, dass die DAB Bank kein Geld verdient?

  1. Sehr geehrter Herr Janecke,

    man liest doch aber über die DAB Bank sehr viel negatives im Netz,so z.B. über versteckte Gebühren,Kosten für Überweisungen,sogar innerhalb der Konten der DAB,sowie über einen sehr schlechten Kundenservice.
    Wie sind Ihre Erfahrungen dahingehend?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sven

    • Das Depot ist erst ganz frisch eingerichtet (wir hatten ein paar Jahre „Pause“ mit der DAB Bank; damals war der telefonische Kundenservice wirklich mittelmäßig).

      Ich möchte der Bank jetzt eine neue Chance geben, weil mich die Konditionen fürs Aktiensparen begeistern.

      Über Erfahrungen damit werde ich bald wieder berichten (1. Abrechnung, Anlegen des 2. Sparplans).

      Eine Nutzung darüber hinaus ist derzeit nicht geplant. Ich bin mittlerweile Fan davon getrennte Zwecke in getrennten Depots abzubilden. Siehe auch: http://www.optimal-banking.de/info/depot.php

      Vielen Dank für Ihre Frage und damit gleichzeitig Anregung!

  2. Hallo Herr Janeke, sollte man daher lieber zu Max Blue oder Cortal Consors gehen mit einem Aktien-Sparplan, da dort immer 100% investiert wird? Vielen Dank und viele Grüsse

    • Das kommt darauf an, ob es einem wichtig ist, dass der monatlich Sparbeitrag zu 100 % investiert wird … und man dafür auch „Aktienbruchanteile“ erhält …

      Schwer hier eine generelle Auskunft zu geben. Was bevorzugen Sie denn?

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wissen Sie vieleicht, ob die “Aktienbruchanteile” handelbar sind und ob man dafür auch „Dividendenbuchteile“ erhält? Ansonsten liegt ja immer ein Teil des Sparbetrages „zinslos“ rum.

        • Für maxblue gilt:

          „Der Handel von Bruchstücken einer Aktien ist über die Börse nicht möglich. Der Verkauf von Bruchstücken erfolgt hausintern zum Tageskurs. Für diesen Auftrag entstehen keine weiteren Transaktionskosten.

          Ein Wertpapierübertrag kann nur für ganze Aktien durchgeführt werden. Im Fall einer Depotauflösung besteht ausschließlich ein Anspruch auf Auszahlung des Gegenwertes der Anteilsbruchstücke.

          Die Dividendenzahlung für Aktienbruchstücke erfolgt anteilsmäßig.“

          Bei Cortal-Consors weiß man nicht so richtig bescheid, denke aber dass es dort genauso sein wird 🙂

        • Maxblue hat wirklich faire Konditionen für den Sparplan … aber die Einrichtung ist ziemlich kompliziert. Bei mir ging das nur über den Kundenservice.

          Bei der DAB war das wirklich selbst erklärend. Wer es einfach mag, ist bei der DAB gut aufgehoben.

          Allerdings darf man hier wieder nicht so einen Kundenservice wie bei maxblue erwartet. Der Kundenservice (E-Mail und Telefon) ist eine Schwäche bei der DAB.

  3. Hallo Herr Janeke,

    danke für ihre Tipps. Möchte alle 2 Monate 150€ sparen. Dabei ist mir bei max Blue aufgefallen , dass man praktischerweise mehrere Aktien gleichzeitig besparen kann. Allerdings fallen dann immer mehrmals die Gebühren an.

    z.b.

    a) Max Blue 2 Aktien zum Dividendensparen (z.B. Eon , Telekom) jeweils 50% anteilig . Kosten 2,50€+0,4% pro Posten. Wären Kosten von 5,6€ (150*0,004 + 2,5€x2) oder 33,6€ p.a. bei 900€ Investment p.a. insgesamt 3,73%

    b) DAB 2 Aktien (zB Eon, Telekom) jeweils 150€ um 2 Monate versetzt. Wäre Kosten von 2,875 € oder 17,25€ p.a bei 900€ Investment p.a. insgesamt 1,92%

    Durch die versetzte Strategie werden bei DAB immer höhere Beiträge investiert und weniger Transaktinen durchgeführt. Das ist ein deutlicherer Kostenvorteil. Dafür liegen ggf immer Beträge bei DAB „rum“ , da ja nur volle Aktien gekauft werden.

    Was meinen Sie, ist der Kostenvorteil besser oder die 100% Anlage (wenn auch gesplittet ) und „zeitgleiche“ Diversifikation.

    Vielen Dank für Ihre Tipps .

    • Es kommt darauf an, was man mit dem nicht verwendeten Geld auf dem DAB-Konto macht!

      Wenn man bequem ist und es liegen lässt, liegt es uninvestiert und schlecht verzinst auf dem Konto.

      Beispielhaft mein Kontoauszug

      Kontoauszug DAB Depot

      … dann vielleicht lieber die höheren Gebühren in Kauf nehmen, dafür aber voll investiert sein. Sollte sich über die Jahre rechnen … schaffe es aber jetzt nicht eine Excelbeispieltabelle anzulegen. Gute Nacht.

      • Hallo Herr Janeke, noch mal vielen Dank für die Tipps. Hab mich nun für 2 Aktien bei Max Blue entschieden, da dann immer 100% investiert wird. Anfangen möchte ich mit 160 EUR alle 2 Monate, also 80 EUR pro Monat.

        Nun steht bei Max Blue folgender Hinweis:
        „Das auf Ihrem maxblue Wertpapier Sparplan-Konto jeweils zum 19. eines jeden Monats vorhandene Guthaben, wird an dem darauffolgenden Bankarbeitstag in die von Ihnen ausgewählten Wertpapiere (Asset Allocation) investiert, sofern das Kontoguthaben die Mindestanlagesumme erreicht. Diese monatliche Prüfung wird unabhängig von dem von Ihnen vorgegebenen Ansparrhythmus durchgeführt.“

        Wollte einen Dauerauftrag auf das Verrechnungskonto von 80 EUR/ Mon machen. Der Sparbetrag ist 160 EUR (je 50% pro Aktie). Wissen Sie ob das so funktioniert oder werden zum 19. schon die 80 EUR angelegt anstatt alle zwei Monate 150 EUR?

        Besten Dank und viele Grüße

        • Ja, genau bitte einen Dauerauftrag von Ihrem Girokonto auf das Konto bei Maxblue einrichten.

          So habe ich es auch gemacht. Leider gibt es derzeit bei Maxblue keine Einzugsmöglichkeit.

          Hat aber auch einen Vorteil: Wenn keine Überweisung eingeht, wird der Sparplan nicht ausgeführt. Man muss ihn später also nicht irgendwie kündigen.

          Vermute mal, dass die Ausführung erst bei 160 Euro Guthaben zieht, wenn so eingestellt. Habe es aber selbst nicht getestet … deswegen meine Bitte: Probieren und hier Rückmeldung geben. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.