Berliner Volksbank

 

Erfahrungsberichte zur Berliner Volksbank

Bewertungsstatistik
  • 2 positive
  • 0 neutrale
  • 1 negative
    Erfahrungen

Erfahrungsberichte zu

Übersicht Girokonto Tagesgeld Festgeld Depot Kreditkarte Kredit

DKB Angebot

Autorin des Berichts

Autorin des Berichts

Berliner Volksbank | VR-PrivatKonto | 05.04.2011

Die Berliner Volksbank mein zuverlässiger Partner

Logo der Berliner Volksbankpositiv

Sobald man zu arbeiten beginnt, ist ein vernünftiges Girokonto unumgänglich. Dabei wurde mir die Entscheidung durch meinen Wohnort etwas leichter gemacht, denn in meinem Ort gibt es lediglich eine Sparkasse, eine Postbank oder aber die Volksbank.

Alle anderen Filialbanken waren keine echte Alternativea

Da die Sparkasse teilweise horrende Gebühren nach sich zieht und es sich bei der Postbank lediglich um einen Postshop handelt, habe ich mich für die Berliner Volksbank entschieden und bin dort schon seit einigen Jahren durchaus zufriedene Kundin.

Zwar braucht es für das VR-PrivatKonto einen monatlichen Geldeingang von mindestens 1250 Euro, doch die Alternative wären grundsätzliche Kontoführungsgebühren bei der örtlichen Sparkasse gewesen.

Kontoeröffnung in der Filiale

eine persönliche Ansprechpartnerin stets für mich da

Die Eröffnung führte ich damals in der Filiale durch und wurde dort nett empfangen. Der zeitliche Aufwand betrug weniger als eine Stunde. Seitdem mache ich natürlich auch so viel wie möglich online, was eine erhebliche Zeitersparnis nach sich zieht, aber wenn es doch einmal eine persönliche Vorsprache braucht, ist die Ansprechpartnerin der Berliner Volksbank stets für mich da.

Übrigens habe ich mich damals für eine Zoo-Bankcard mit dem Antlitz von Knut entschieden, der leider kürzlich verstorben ist. So trage ich ihn jedoch weiterhin in meinem Portemonnaie bei mir. Sehen tue ich ihn beim Bezahlen, Geld abheben oder Kontoauszüge holen, denn das macht man in der Filiale, die nur wenige Gehminuten von meiner Wohnung entfernt ist.

Alles in allem bin ich mit meinem VR-PrivatKonto bei der Berliner Volksbank sehr zufrieden und möchte es in meinem Bericht als positiv werten.
Jana Seelig

www.berliner-volksbank.deErfahrungsbericht schreibenÜbersicht



Volksbank Berlin | Girokonto | 11.07.2010

Kein Dispo mehr und Kontoführungsgebühren

Logo der Berliner Volksbanknegativ

Ich hatte 3 Jahre mein Girokonto bei der Volksbank mit einem Dispositionskredit von 8000,00 €. Den ich nie genutzt habe, denn ich habe nie mein Konto überzogen.

Dieses Konto habe ich damals eröffnet, weil es ohne ein bestimmtes Einkommen gebührenfrei war.

Dann kamen neue Geschäftsbedingungen, Dispositionskredit gleich null und monatliche Kontoführungsgebühren von 5,00 €.

Meine Frage... wurde nur mit einem Schulterzucken abgetan.

Ich bin dann in meine Zweigstelle und wollte einen Dispositionskredit in Höhe von 200,00 € beantragen, der mir sofort abgelehnt wurde, mit der Begründung, dass ich ein zu geringes Einkommen habe. Meine Frage warum ich dann einen Dispo in Höhe von 8000,00 € hatte, den ich nie beantragt habe, wurde nur mit einem Schulterzucken abgetan.

Und da ich mein Konto nur online nutze, bin ich nicht bereit noch irgendwelche Gebühren zu zahlen.

Ich habe umgehend das Konto gekündigt! Bei meiner neuen Bank habe ich bei gleichem Einkommen einen Dispositionskredit von 500,00 € und keine Gebühren.
Sylvia Hanke



Berliner Volksbank | Girokonto | 20.06.2010

Zufriedenheit mit Preis und Verfügbarkeit

Logo der Berliner Volksbankpositiv

Sobald man in einer Gegend wohnt, in der nicht allzu viele Automaten stehen, ist man schnell willens, auch ein Zweitkonto einzurichten, um bei Gelegenheit besser Geld abheben zu können.

Natürlich muss man dabei beachten, dass einem dieser Luxus nicht allzu schwer zu Buche schlägt. Ich habe mich daher vor dieser Entscheidung ganz besonders intensiv über die Konditionen informiert.

Wichtig war mir neben der Verfügbarkeit weiterer Geldautomaten auch der persönliche Ansprechpartner, da ich mit der telefonischen Betreuung durch eine Direktbank negative Erfahrungen habe machen müssen.

Ich habe mich dabei für ein Girokonto namens VR-PrivatKonto bei meiner Volksbank, genauer der Berliner Volksbank, entschieden. Damit bin ich auch soweit vollends zufrieden, denn das Konto ist für mich bei einem monatlichen Geldeingang ab 1250 Euro vollkommen kostenfrei.

Darüber hinaus erlebe ich die Mitarbeiter der Volksbank stets als sehr motiviert und zuvorkommend. Nun habe ich weitere Bankautomaten zur Verfügung und kann mich darauf verlassen, in der Hauptstadt immer schnell an neues Geld zu gelangen, falls Erledigungen oder Käufe anfallen.

Einzahlung ist schnell gemacht... Vorteil gegenüber Direktbanken...

Auch eine Einzahlung ist schnell gemacht, hierzu besuche ich einfach einen Schalter der Volksbank und zahle das Geld ein. Das erlebe ich als einen ganz besonderen Vorteil gegenüber Direktbanken, bei denen diese Möglichkeit in manchen Fällen gar nicht besteht.

Auch die Unterstützung lokaler Banken finde ich angenehm. Es ist weniger anonym und bringt insbesondere bei Genossenschaftsbanken immer wieder den Vorteil, auch von Sonderkonditionen zu profitieren. Dies habe ich bei meinem Hauptkonto bei der Commerzbank nicht.

Ein Zweitkonto ist daher aus meiner Sicht zu empfehlen, wenn man sich weniger danach richten möchte, an welcher Stelle man Geld abheben kann. Doch man sollte dabei die Bedingungen beachten, um eine teure Sonderleistung zu verhindern.
Karin Spangenberg

www.berliner-volksbank.deErfahrungsbericht schreibenÜbersicht



Berliner Volksbank

Internetseite der Berliner Volksbank
Internetseite der Berliner Volksbank 2010

Bei der Berliner Volksbank eG handelt es sich um die größte deutsche Genossenschaftsbank. Sie ist sogar im Berliner Umland tätig. Beispielsweise unterhält sie eine Filiale im benachbarten Potsdam.

Von der Kundenanzahl dürfte es sich nach der Berliner Sparkasse um die nächst größere Bank in der Hauptstadt handeln.

Die Vorläufer der heutigen Bank gehen bis auf das Jahr 1858 zurück. Nach dem zweiten Weltkrieg stellte sie sich 1946 neu auf. 1999 wurde die Köpenicker Bank (Köpenick wurde 1920 Teil von Berlin) integriert.


Kontomodelle (Girokonto)

Bei der Berliner Volksbank gibt es für Jung und Alt verschiedene Kontomodelle. Bisher gibt es aber kein völlig kostenloses Girokonto (Jugend- und Azubi-Konto ausgenommen), wie man es von Direktbanken kennt.


Genosse werden

Mit dem Kauf eines Genossenschaftsanteils kann man Teilhaber der Berliner Volksbank werden. Mehr als 1/5 der Kunden haben sich für diese Möglichkeit entschieden. Auf den Genossenschaftsanteil man erhält je nach Ertragslage der Bank eine Dividende gezahlt. Weitere Vorteile kann man in den Filialen der Volksbank Berlin erfahren.



Kontakt zur Bank

Berliner Volksbank eG
Budapester Straße 35
10787 Berlin

Telefon: 030.3063-0
Telefax: 030.3063-4400

Bankleitzahl: 10090000
BIC / SWIFT: BEVODEBB


Verwandte Themen

VTB Tagesgeld, hier überschüssiges Geld anlegen?
• Konto im Vergleich mit der VR Memmingen
• Verweigerung eines Kontos bei der RB Iller Roth Günz (Raiffeisenbank)

Bilder: Volksbank Berlin
nach oben
Infos, Vergleiche und Erfahrungsberichte seit 2005
Optimal-Banking gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.
Quelle: Web-Adressbuch 2014, S. 287
Seite durchsuchen: 
 
Jede Urheberrechtsverletzung hat Folgen! Das Setzen eines Links auf unsere Seite ist erlaubt und erwünscht!

Alle Erfahrungsberichte sind die persönlichen Ansichten des jeweiligen Autors, sie spiegeln nicht die Meinung von [optimal-banking] wieder.


Die Genossenschaftsbank der Hauptstadt heißt Berliner Volksbank. Hier können Erfahrungen zum Girokonto gelesen und geschrieben werden.