Commerzbank Prepaid Kreditkarte

 

Erfahrungen mit der Prepaid Kreditkarte der Commerzbank

Bewertungsstatistik
  • 0 positive
  • 0 neutrale
  • 1 negative
    Erfahrungen

Erfahrungsberichte zu

Übersicht Girokonto Tagesgeld Festgeld Depot Kreditkarte Kredit


Barclaycard Angebot
Autor des Berichts

Autor des Berichts

Commerzbank | Prepaid Kreditkarte | 06.04.2011

Fast 30 Euro ohne nennenswerten Vorteil

Commerzbank Logo
negativ

Aus meiner Zeit vor dem Interesse für die Finanzwelt habe ich noch eine alte Commerzbank Prepaid Visa herumliegen gehabt.


Commerzbank Karte wegen zu hohen Gebühren gekündigt

Früher hatte ich mein Girokonto noch bei der Commerzbank und hatte die Kreditkarte daher beim gleichen Anbieter abgeschlossen. Diese habe ich nun vor Kurzem durch Einwurf eines Kündigungsschreibens an die Commerzbank gekündigt.

Dabei ist die Entscheidung ausschließlich über den Preis gefallen. Denn klar ist: An Funktionen bietet die Karte als das, was man von einer Kreditkarte erwartet. Damit meine ich die Zahlung von Umsätzen, die etwa in einem Ladengeschäft getätigt wurden oder auch die Bargeldverfügung im Ausland. Damit kein Problem, astreine Funktionalität.


Kostenlose Kreditkarten als Alternative

Doch diese Features bietet mir jede andere Kreditkarte ebenfalls, so dass es fraglich ist, ob man dafür einen doch herben Jahresbeitrag von 29,90 Euro zahlen muss. Schließlich konnte ich bereits vor ein paar Monaten ersehen, dass es sogar Banken gibt, die kostenfreie Kreditkarten ausgeben.


Prepaid-Kreditkarte prinzipiell eine gute Sache

Prepaid hat im Allgemeinen eine Berechtigung

Auch wenn ich eine Prepaid-Kreditkarte prinzipiell für eine gute Sache halte, denn man kann nur das ausgeben, was sich als Kartenguthaben finden lässt, habe ich wegen des Preises Abstand genommen.


Abbildung der Prepaid Card der Commerzbank
So sieht die Commerzbank ihre Prepaid-Kreditkarte selbst

Extrem hohe Gebühren in der Commerzbank-Filiale

Besonders frech fand ich nämlich auch, dass selbst für die Verfügung am Schalter der Commerzbank mindestens 5,98 Euro fällig wurden. Ob das wirklich ein faires Spiel der Bank ist überlasse ich jedem selbst zu werten. Ich finde es bis heute nicht. Auch wenn sicherlich Entgelte für Bargeld aus dem Automaten Usus sind, für Schalterabhebungen kenne ich wenige Banken, die dafür Gebühren erheben.

Die Konsequenz der Kündigung habe ich daher überzeugt gezogen. Ich werde mich nun nach einem Anbieter mit Kostenfreiheit umsehen. Auf Optimal Banking finde ich dabei genügend Alternativen.
Nico Pawlak

www.commerzbank.deErfahrungsbericht schreibenÜbersicht



Weitere Bewertungen zu Prepaid-Kreditkarten

Prepaid und normale Kreditkarten sind seit Jahren auf dem Vormasch. Einige meinen sogar, dass die Abschaffung des Bargelds in Reichweite rückt. Gerade bei der Vielzahl der Anbieter gibt es große Unterschiede bei den Konditionen der Kreditkarten. Erfahrungsberichte von Kreditkarten-Kunden können auf wertvolle Weise weiterhelfen. Hier eine Auswahl:



Kontakt zum Kreditkartenanbieter

Commerzbank AG
Kaiserplatz
60311 Frankfurt

Telefon: 01803.171716 (Achtung: teure Servicerufnummer * grrr!)


Verwandte Themen

• Infos zur akf bank, Tagesgeld und Festgeld
• Erfahrungen mit dem Asstel Zins, Geldanlage in Form einer Rentenversicherung
• Vorstellung und Interview mit der Explorer Card

Bilder: Commerzbank AG
nach oben
Infos, Vergleiche und Erfahrungsberichte seit 2005
Optimal-Banking gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.
Quelle: Web-Adressbuch 2014, S. 287
Seite durchsuchen: 
 
Jede Urheberrechtsverletzung hat Folgen! Das Setzen eines Links auf unsere Seite ist erlaubt und erwünscht!

Alle Erfahrungsberichte sind die persönlichen Ansichten des jeweiligen Autors, sie spiegeln nicht die Meinung von [optimal-banking] wieder.


Die Commerzbank ist eine der größten Deutschen Banken. In der Finanzkrise 2008 übernahm sie die Dresdner Bank. Anschließend musste sie vom deutschen Steuerzahler gerettet werden. Naja, hier geht es eigentlich nur um die Erfahrungen mit der Prepaid Kreditkarte der Bank.