Girokonto eröffnen leicht gemacht

 

Auf was muss man bei einer Girokontoeröffnung achten?


Girokonto- Vergleich


Tagesgeld- Vergleich

Ein Girokonto zu benutzen ist selbstverständlich. Die Handhabung ist durch häufigen Gebrauch gewohnt und vertraut. Wenn man jetzt wechselt oder ein neues Konto eröffnet - wie funktioniert das?


Girokonto eröffnen bei einer Direktbank

Familie beim Girokonto eröffnen

Die meisten neu eröffneten Girokonten entfallen auf Direktbanken. Das liegt vor allem an den Konditionen: kostenlose Kontoführung – kostenloser Bargeldbezug über Fremdautomaten – günstige Dispozinsen.

Auswahl des geeigneten Kontos

Das Internet bietet unzählige Seiten und Tools um das optimale Girokonto zu ermitteln. Die bekannteste Seite ist www.direktbankvergleich.de. Sie arbeitet fast nach denselben Kriterien wie unser Girokonto-Vergleich.


ING-DiBa Angebot

Beantragung des Girokontos

Ist eine Entscheidung zu Gunsten einer Bank gefallen, begibt sich der Interessent auf die Internetseite der Bank. Das geht schnell und einfach von den Vergleichsseiten und -tools aus.

Vorteil: Ein gutes Berechnungstool kennt die richtige Stelle auf der Bankwebseite zum Eröffnen eines Girokontos.

Auf der Bankseite werden persönliche Angaben wie Name, Adresse, Geburtsdatum und -ort, Familienstand, Beruf und Einkommen eingetragen. Bei Einverständnis des Interessenten werden sofort online die Daten geprüft, teilweise wird die Kreditwürdigkeit bei der Schufa abgefragt, sodass der Antragsteller binnen weniger Momente eine Aussage erhält, ob die Bank ihn als Kunden aufnimmt.


Direktbanken buhlen um Girokontoeröffnungen – prüfen aber die Kunden ab

Im Internet ist der Girokontomarkt heiß umkämpft. Dennoch kann nicht jeder ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte bekommen. Bei den meisten Anbietern ist ein geregeltes Einkommen erforderlich.

Die Höhe des Einkommens ist oft ausschlaggebend

Die Höhe des Mindesteinkommens ist recht unterschiedlich. Bei der comdirect und Postbank sind es 1.250 € pro Monat.

netbank und DKB haben keine festgeschriebenen Grenze. Menschen mit niedrigen Einkommen werden bei ihnen genau wie Top-Verdiener willkommen geheißen. Allerdings darf grundsätzlich kein negativer Schufaeintrag vorhanden sein.


Girokonto eröffnen – die Unterlagen

Nach Eingabe der Daten und Onlinevorprüfung wird ein PDF-Dokument generiert. Dieses wird vom Interessenten ausgedruckt. Es handelt sich dabei um Kontoantrag und PostIdent.

Nach dem Durchlesen des Antrags wird dieser unterzeichnet und in einen Briefumschlag gesteckt. Einige Banken benötigen einen Verdienstnachweis z.B. in Form einer Gehaltsabrechnung. Diese wird dem Umschlag beigelegt.

PostIdentPostIdent-Coupon

Identifizierung gesetztlich vorgeschrieben

Mit dem Ausdruck des Identcoupons geht es zur Postfiliale. Die Post macht die gesetzlich vorgeschriebene Identifizierung. Sie ist für den Interessenten genauso wie das Versenden der Unterlagen gebührenfrei.

Alternativ kann man sich bei den meisten Online-Banken die Unterlagen zuschicken lassen.


Kontoeröffnung durch die Bank

Hat die Bank dem Eröffnungsantrag zugestimmt, schickt sie nach wenigen Tagen die Kontoeröffnungsunterlagen zu. Auf die Ausstellung einer girocard und ggf. einer Kreditkarte muss man ebenfalls nicht lange warten.

nach oben

Verwandte Themen

netbank Girokonto - Erfahrungen von Kunden
Homebanking - Bankgeschäffte bequem von daheim
Inflationsrate - Gefahr und Chance der Inflation

nach oben
Infos, Vergleiche und Erfahrungsberichte seit 2005
Optimal-Banking gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.
Quelle: Web-Adressbuch 2014, S. 287
Seite durchsuchen: 
 
Jede Urheberrechtsverletzung hat Folgen! Das Setzen eines Links auf unsere Seite ist erlaubt und erwünscht!

Jeder, der ein Konto per Internet beantragt hat, weiß: Ein Girokonto zu eröffnen ist keine Schwierigkeit.