Bank of Scotland senkt den Zinssatz auf Tagesgeld – jetzt wechseln?

Neuer Zinssatz der Bank of Scotland

Nicht mehr top, aber immer noch sehr gut!


Liebe Tagesgeldanleger,
dank Ihrer Rückmeldungen und aus einigen Gesprächen weiß ich, dass viele von Ihnen Kunde bei der Bank of Scotland sind. Mit heutiger Wirkung senkt die Bank ihren Zinssatz für Tagesgeld von 2,70 auf 2,60 %.
Für Sie als Abonnent kommt diese Zinssenkung und die Zinssenkungen anderer Anbieter (ING-DiBa, IKB direkt, Hanseatic Bank, NIBC) alles andere als überraschend. Wir hatten in der vergangenen regulären Ausgabe die Ursachen erläutert (LTRO-Programm der EZB).

Die Frage ist nun: ausharren oder zu einem zinsstärkeren Anbieter wechseln?

Je nachdem, wie Sie sich entscheiden, können Sie gerne unsere Hitliste der Tagesgeldanbieter nutzen: www.optimal-banking.de/info/tagesgeldkonten.php.

MoneYou wechseln

Aktuell 0,15 % mehr Zinsen.


Neu aufgenommen haben wir in diesem Monat die Audi Bank — nicht der beste Zins, aber eine starke Marke. Gestern traf bereits der erste Erfahrungsbericht einer Stammleserin ein. Vielen Dank!
Die nächste reguläre Ausgabe erscheint in den ersten Apriltagen und ich hoffe für Sie und uns, dass wir nicht über weitere Zinssenkungen berichten müssen.
Ich wünsche Ihnen eine schöne zweite Wochenhälfte,
Gregor Janecke

Weitere Infos zum Anbieter MoneYou.

Verwandte Themen

Bildmaterial: Bank of Scotland · MoneYou

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Update von Gregor. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
P.S.: Wer schreibt denn hier? Jemand, der in den vergangenen 15 Jahren in mehr als 20 Ländern mit über 100 Banken eigene Erfahrungen gesammelt hat. Mein Name ist Gregor und es erfüllt mich mit Sinn, wenn ich anderen mit meinen Erfahrungen helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.