Die heimliche Enteignung (Teil 1)

Die heimliche Enteignung

Besondere Verlosungsaktion:
Jeweils ein von den Autoren signiertes Buchexemplar (Schweizer Ausgabe, nicht in Deutschland erhältlich!) verlosen wir bis zum 13.12. auf unserer Google+ bzw. Facebook-Seite.


Die heimliche Enteignung ist keine Zukunftsmusik. Sie findet heute schon über Gesetze und manipulierte Kennzahlen statt. Die Inflation, eine Quasi-Steuer, die vor allem Gering- und Mittelverdiener trifft, spielt dabei eine wesentliche Rolle.
Die große Politik hat bereits die Weichen für eine schnellere versteckte Enteignung gestellt. Darum ist es wichtig, dass dieses Buch gelesen wird.

es ist wichtig, dass dieses Buch gelesen wird

Mit dem vermittelten Wissen lernen Sie kaum sichtbare Spielregeln der großen Finanz- und Wirtschafts­politik kennen und erfahren, wie diese auf ihr persönliches Einkommen und Vermögen wirken.
Haben Sie das erkannt und richtig verstanden, wird es Ihnen leichter fallen, Ihren persönlichen Wohlstand zu sichern und vielleicht sogar noch auszubauen. Eines ist aber Dank der enormen Schuldenpolitik gewiss: Vielen wird es künftig nicht mehr so gut gehen wie noch heute.

Die heimliche Enteignung, deutsche Ausgabe

Die deutsche Ausgabe ist bei ⇒ amazon.de erhältlich.

Aufbau des Buches

Die heimliche Enteignung – so schützen Sie Ihr Geld vor Politikern und Banken ist zweigeteilt:
Im ersten Teil geht es um Wissensvermittlung. Es werden die wichtigsten Themen zum monetären und wirtschaftlichen Umfeld abgedeckt. In der Kürze seien hier lediglich die Stichworte Notenbanken, Finanz- und Währungspolitik, Inflation und Manipulation sowie der Verrat an den Sparern und die Schuldenkrise genannt.
Im zweiten Teil werden fünf mögliche Szenarien skizziert sowie die wahrscheinliche Entwicklung der Anlageklassen

  • Spar-, Tages- und Festgeldkonten
  • Anleihen
  • Aktien
  • Immobilien
  • Gold und andere Edelmetalle
  • andere Rohstoffe

behandelt.

Experten-Gespräch mit den Buchautoren

Die Autoren Michael Rasch und Michael Ferber

Michael Rasch und Michael Ferber.


Wir konnten die beiden Autoren Michael Rasch und Michael Ferber für ein Gespräch gewinnen. In Teil 2 haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Unter anderem die Aussagen zu diesen Fragen:

  • Wie sollte man sein Vermögen aufteilen?
  • Tagesgeld statt Anleihen?
  • Gold für Kleinanleger?

Teil 2 (Experten-Interview der beiden Autoren) anzeigen

Verwandte Themen

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktionen von Tanja. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
P.S.: Wer schreibt denn hier? Jemand, die in den vergangenen 7 Jahren über 100.000 Menschen zu einem neuen Bankkonto verholfen hat. Mein Name ist Tanja Janecke, Geschäftsführerin von Optimal-Banking, dem Webportal für clevere Bankkunden.

Ein Gedanke zu „Die heimliche Enteignung (Teil 1)

  1. Enteignung ja oder nein? Die Frage wird von unseren Politikern je nach Parteibuch nur anders genannt: Umverteilung. Wenn dann noch Inflation, Angebot und Nachfrage ins Spiel kommen beschleunigt sich das Geschehen noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.