Fonds von Professor Otte jetzt auch bei der Comdirect als Sparplan möglich!

Vor fast genau einem Jahr hatten wir darüber berichtet, dass Cortal-Consors die einzige Depotbank ist, bei der man den Fonds von Professor Max Otte regelmäßig besparen kann. Unsere damalige Anleitung: „Vermögensaufbau mit Prof. Max Otte und Cortal-Consors“.

Jetzt im Comdirect-Depot ab 25 Euro monatlich möglich.

Mit der Comdirect Bank gibt es jetzt eine weitere Bank, bei der man diesen interessanten Investmentfonds, der nach den Value-Grundsätzen von Professor Max Otte gemanagt wird, besparen kann.

Schauen Sie sich das Video an, in dem ich zeige, wie einfach es ist, einen Sparplan einzurichten. Bitte entschuldigen Sie die schlechte Bildqualität. Wir hosten unsere Videos kostenlos bei Youtube:

Link zur Comdirect: www.comdirect.de (Sparplan ab 25 €)

Weitere Infos zum PI Global Value Fonds und Kurse bei www.cortal-consors.de (direkte Verlinkung auf die Fondsdaten)

Nur 25 Cent Gebühren pro Kauf!

Sensationell sind die günstigen Gebühren. Üblicherweise gibt es einen Ausgabeaufschlag von lediglich 2 % auf den Fonds. Der ist bewusst so günstig, da es keine öffentliche Werbung für den Fonds gibt.

Die Comdirect gewährt nochmals 50 % Rabatt auf den Aufschlag, so dass er nur noch 1 % beträgt. Legt man einen Sparplan mit 25 Euro monatlicher Sparrate an, wie ich es im Clip gezeigt habe, zahlt man lediglich 0,25 Euro Gebühren. 24,75 Euro landen als Anteilsschein im Depot.

Weitere Informationen zum Otte-Fonds finden Sie in unseren Artikel:

Schlusswort

Persönlich bin ich Fan des Investment-Stils von Professor Max Otte. Ebenfalls gefallen mir seine Bücher. Mehrere habe ich unseren Lesern bereits hier vorgestellt.

Ob Sie genau diesen Fonds besparen sollten, dazu möchte ich keine Aussage treffen. Wenn Sie Kinder oder Engelkinder haben, dann möchte ich Ihnen jedoch empfehlen, überhaupt regelmäßig und langfristig für sie zu sparen.

Ein Investmentsparplan für Kinder ist die beste Altersvorsorge!

Ein ganz wichtiger Faktor für den erfolgreichen Vermögensaufbau ist Zeit. Sie haben vermutlich schon einmal von der Macht des Zinseszins-Effekts gehört …

Unsere beiden Kinder haben jeweils ein Junior-Depot mit Sparplänen seit ihrer Geburt. Wenn Sie volljährig sind, verfügen sie bereits über ein kleines Vermögen.

Sollten sie dieses nicht anrühren, sondern einfach stehen lassen (weitere Einzahlungen sind dann nicht mehr notwendig), werden sie dank des Zinseszins-Effekts im Alter finanziell so gut versorgt sein, dass die staatliche Rente ein nettes Zubrot ist.

Was meinen Sie dazu? Fragen, Tipps und Anmerkungen sind im Kommentarfeld hoch willkommen!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

8 Gedanken zu „Fonds von Professor Otte jetzt auch bei der Comdirect als Sparplan möglich!

  1. Das Angebot der Comdirect mit dem Otte-Fonds ist interessant. Leider kenne ich mich mit Fonds so gar nicht aus.
    Meine Frage dazu:

    Ein Fonds ist immer risikobehaftet soweit ist mir das bewusst. Mich würde aber interessieren ob ich den Fonds jederzeit kündigen kann um an das Geld zu kommen falls nötig? Fallen hierbei Gebühren an?

    Mich würde außerdem interessieren wie die Gewinne bei diesem Fond in den letzten Jahren ausgefallen sind. Neben dem Risiko möchte man ja doch auch mit der Einlage einen Gewinn erzielen.
    Wäre dieser Gewinn dann Kapitalertragssteuerpflichtig?

    • Das sind gute und wichtige Fragen, die wir gerne nach besten Wissen und Gewissen beantworten:

      a) der Fondssparplan kann jederzeit verändert, pausiert oder beendet werden

      b) beim Verkauf fallen KEINE Kosten an.

      Hinweis: Bei Fonds werden stets zwei Werte angeben:
      – Rücknahmepreis
      – Ausgabepreis

      Bildschirmdruck Comdirect Otte Fonds

      Der Ausgabepreis ergibt sich aus Rücknahmepreis + Ausgabeaufschlag.

      Beispiel: Der Rücknahmepreis von einem Anteil des Otte-Fonds liegt laut Comdirect-Datenbank heute bei 166,19 €. Wenn Sie einen Anteil heute verkaufen bekommen Sie 166,19 €.

      Möchten Sie jedoch einen Fondsanteil kaufen, zahlen Sie 167,85 € dafür. (Rücknahmepreis + 2 % Ausgabeaufschlag – 50 % von 2 % Rabatt bei Comdirect also eigentlich Rücknahmepreis + 1% Ausgabeaufschlag).

      Bei Cortal-Consors würde man heute 169,51 €, also den regulären Ausgabepreis bezahlen, da dieser Depotanbieter derzeit keine Rabatte auf den Fonds gewährt.

      Mit 2 % ist der Otte-Fonds dennoch vergleichsweise günstig beim Ausgabeaufschlag.

    • 5,06 % Rendite bis heute im laufenden Jahr
      20,51 % Rendite in den letzten 3 Jahren
      47,25 % Rendite in den letzten 5 Jahren.

      Wie immer gilt: So sah die Vergangenheit aus (Fakt). Wie die Zukunft wird, wissen wir nicht.

      Empfehlung:
      ————–
      Klicken Sie diesen Link an: Berechnungsbeispiel bei fondsweb.de – er führt auf eine Berechnung mit historischen Fondsdaten … so hätte sich das Vermögen meiner Tochter entwickelt, hätte ich vom Start des Fonds 2008 monatlich 25 € für sie investiert.

      (was ja nicht ging, da die Comdirect dies es seit kurzem anbietet)

      Die jährliche Durchschnittsrendite lag bei 12,55 %. Gefällt mir 😉

    • Beim PI Global Value handelt es sich um einen „thesaurierenden“ Fonds. Also ein Fonds der die Erträge der Wertpapiere wieder anlegt. Der Anteilspreis einen Fondsanteils erhöht sich.

      Während der Haltedauer hat der Fondsanleger keine Steuern abzuführen.

      Im Zeitpunkt des Verkaufs fällt die Abgeltungssteuer + Soli + ggf. Kirchensteuer an.

      Fondsgewinne sind bis zur Grenze des Sparerfreibetrags (aktuell 801 € – Verheiratete 1602 € pro Jahr) steuerfrei.

      … d.h. ein Verkauf könnte später in Raten zu einer Steueroptimierung führen …

  2. Hallo!
    Nach Anforderung der Unterlagen bei comdirect, ist mir etwas aufgefallen:
    Zum Depot kann man dieses auf Wunsch mit dem Optionsscheinhandel ausstatten (mit Belehrung und Einverständniserklärung der Risiken).
    Haben Sie diese Möglichkeit für den Otte-Fonds ebenfalls in Gebrauch und ist es sinnvoll dies mit einzubinden? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich ggf. daraus?
    Besten Dank 🙂

    Freundliche Grüße, LokoDice

    • Um den Otte-Fonds kaufen zu können, benötigt man nicht die Risiko-Klasse für den Optionshandel.

      Wenn man sich im Börsenhandel weiterbildet oder bilden möchte, kann es durchaus sinnvoll sein, gleich sein Depotkonto für alle Risikoklasse freischalten zu lassen.

      ABER: Kaufen und verkaufen Sie erst Optionen, wenn Sie dieses Finanzinstrument so gut VERSTANDEN haben, dass Sie es einem Fremden erklären können.

      Die Gefahr, dass Sie sonst Verluste damit einfahren, ist sehr groß! Ich spreche hier aus eigener Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.