Das Geheimnis erfolgreicher Anleger

Das Geheimnis erfolgreicher Anleger.

Erschienen im Börsenbuchverlag 2/2012 ISBN: 3864700108


Der Buchtitel „Das Geheimnis erfolgreicher Anleger“ fesselte mich in dem ersten Moment, als ich das Buchcover in der Verlagsvorschau sah.
Wenige Tage nach der offiziellen Veröffentlichung in Deutschland hielt ich das Buch in meinen Händen und begann sofort zu lesen.
In unserem Newsbereich stelle ich es vor, damit Sie, lieber Leser, eine Entscheidungshilfe haben, ob Sie das Buch ebenfalls kaufen und lesen möchten.

Nichts für reine Tages- und Festgeldanleger

Joel Greenblatt gründete 1985 in den USA seine eigene Vermögensverwaltung und führte sie bisher extrem erfolgreich. Laut Buchcover erzielte er einen durchschnittlichen Jahresertrag von 40 Prozent.

Lernen Sie die Vorteile kennen, die Privatanleger haben

Das Buch bezieht sich weitestgehend auf den US-amerikanischen Markt. Dort erschien es bereits vergangenes Jahr unter dem Titel „The Big Secret for the Small Investor“.
„Small Investor“ bedeutet ins Deutsche frei übersetzt „Privatanleger“. Und tatsächlich arbeitet der Autor messerscharf die Vorteile, die Kleinanleger gegenüber professionellen Finanzdienstleistern haben, heraus. Es macht Spaß das zu lesen und erzeugt gleichzeitig eine Lust auf eigene Recherchen und Umsetzungen.

Joel Greenblatt

Ist es nicht klasse, von so einem Menschen für lediglich 19,90 Euro und ein paar Lesestunden zu lernen?


Die Ideen von Joel Greenblatt gelten sowohl für US-Amerikaner wie auch für den deutschen Privatinvestor. Hat man nicht gerade die USA als Anlageschwerpunkt, muss man etwas tiefer in die Recherche einsteigen bzw. seine Ideen weiterentwickeln.
Ohne vorweg zu viel zu verraten, gibt es in den USA bereits einige Finanzinstrumente, die absolut nützlich für Privatanleger sind und die über viele Jahre eine Mehrrendite erwirtschaftet haben, ohne im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen.

Value-Investing mit eingeschaltetem Autopiloten

Um Gefallen an Joel Greenblatts „Das Geheimnis erfolgreicher Anleger“ zu haben, sollte man eine Aufgeschlossenheit gegenüber den Aktienmärkten mitbringen. Wer schon etwas von Value Investing, Benjamin Graham und Warren Buffett gehört hat und deren Philosophie mag, weniger für Aktien zu bezahlen, als sie Wert sind, dem wird das Buch wahrscheinlich gefallen.
Und das Beste: Man benötigt weder einen Taschenrechner noch muss man sich durch Stapel von Unternehmensberichten arbeiten.

Mein Fazit

Das Buch ist sicher nicht für jedermann geeignet – mir hat es jedoch sehr gut gefallen und es gibt sogar einige witzige Stellen im Buch (das ist bei Finanzbüchern sonst weniger üblich). Also gibt es von mir eine Kaufempfehlung!

Weitere Buchbesprechungen ansehen

Verwandte Themen

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Angebote von Gregor. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
P.S.: Wer schreibt denn hier? Jemand, der in den vergangenen 15 Jahren in mehr als 20 Ländern mit über 100 Banken eigene Erfahrungen gesammelt hat. Mein Name ist Gregor und es erfüllt mich mit Sinn, wenn ich anderen mit meinen Erfahrungen helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.