Diamanten als i-Tüpfelchen der Geldanlage?

Diamanten und Farbedelsteine - Buchcover

Das vom Autor signierte Buchexemplar verlosen wir auf unserer Facebook-Seite.


„Diamanten und Farbedelsteine – eine perfekte Geldanlage zur Vermögenssicherung“ ist die bestpräsentierte Neuerscheinung beim Kopp-Verlag des Monats Januar.
Von der Spannung in diesem Sachbuch wurde ich so gepackt, dass bereits beim Lesen der Wunsch entstand, den Autor Michael Brückner persönlich kennenzulernen. Wir verabredeten uns für Donnerstag in Lindau am Bodensee.

Das Wichtigste für den Einsteiger im 7-minütigen Video.

Dank einer kleinen Videokamera könnt ihr mit dabei sein (zum Starten des Videos bitte auf das folgende Bild klicken):

Im Video erfahrt ihr unter anderem:

  • was Michael Brückner so an Diamanten fasziniert
  • ob es sich bei einer Diamanten-Anlage um ein Hobby, eine Geldanlage oder um Krisenvermögenssicherung handelt?
  • ab welchem Anlagebetrag eine Investition sinnvoll ist
  • wo man Diamanten am besten aufbewahrt
  • wo Diamanten überhaupt herkommen
  • was Farbedelsteine sind

Michael Brückner und Gregor Janecke in Lindau.

Michael Brückner und Gregor Janecke in Lindau am Bodensee.


Obendrauf gibt es noch einen ganz speziellen Tipp für Einsteiger von Michael Brückner.

Eine Bitte an unsere Leser!

Bitte schreiben Sie uns, ob wir Diamanten als Kapitalanlage auf unsere Beobachtungsliste setzen sollen, um Sie bei interessanten Entwicklungen zusammenfassend zu informieren.
Fragen zu Diamanten als Anlage und Fragen zum Buch bitte als Kommentar unter diesem Artikel posten. Antwort garantiert!

Unglaubliche Einblicke, so ist die RaboDirect wirklich!

Mit einem Top-Zinssatz startete die RaboDirect im Sommer 2012 in den deutschen Tagesgeld-Markt. Dieser Zeitpunkt war für die Bank Glück und Pech zugleich.

Das sieht man, wenn man in der 15. Etage aus dem Lift tritt. Nett, oder?

Das sieht man, wenn man in der 15. Etage aus dem Lift tritt. Nett, oder?

  • Pech, weil ab Mitte 2012 die Zinsen auf Spareinlagen fielen und die Bank ihren neuen Kunden gerne länger den beworbenen Zinssatz gezahlt hätte, und
  • Glück, weil die Bank von Kunden so gut angenommen wurde, dass sie von Anträgen auf Kontoeröffnung überflutet wurde.
Unterhalb des Videos finden Sie noch weitere interessante Hintergrundinformationen, die sie kennen sollten, wenn Sie vorhaben ein Konto bei der RaboDirect zu eröffnen.
Doch lassen wir erst mal Klaus Vehns, General Manager (= Deutschland-Chef der Bank), zu Wort kommen:

Im Video erfährt man:

  • weswegen die RaboBank nach Deutschland gekommen ist
  • weswegen die Bank bei Deutschen so beliebt ist
  • wie viele Arbeitsplätze die RaboDirect in Deutschland geschaffen hat
  • was mit dem Spargeld der Anleger gemacht wird

Link zur Bank: www.rabodirect.de/sparprodukte/rabotagesgeld/default.aspx
Link zu unserem Youtube-Kanal: www.youtube.com/optimalbanking

RaboDirect – Erfolgsgeschichte in Deutschland

Erfahren Sie bisher unveröffentlichte Fakten, die die RaboDirect so interessant machen!

Der Entschluss, in Deutschland eine Direktbank-Niederlassung mit attraktiven Sparprodukten aufzubauen, fiel in den ersten Tagen des Jahres 2012 im niederländischen Utrecht. Sofort wurden ein paar Kollegen aus der bisherigen Firmenkundenabteilung in Frankfurt (Agrarfinanzierungen), die Unterstützung vom Team International erhielt, beauftragt die ersten Schritte einzuleiten.
Im Bürohochhaus in der Frankfurter Solmsstraße 83 wurden bald neue Büroräume im 15. Stockwerk in direkter Nachbarschaft zu der Firmenkundenabteilung angemietet. Weitere Mitarbeiter wurden eingestellt und alle arbeiteten gemeinsam mit Klaus Vehns auf den Öffnungstermin am 20. Juni hin.

Oben in diesem Frankfurter Bürohochhaus werden Ihre Kontoanträge von Mitarbeitern der RaboDirect bearbeitet.

Oben in diesem Frankfurter Bürohochhaus werden Ihre Kontoanträge von Mitarbeitern der RaboDirect bearbeitet.


In so kurzer Zeit eine neue Direktbank mit den Angeboten Tagesgeld, Festgeld und Kündigungsgeld (RaboSpar30 und -90) aufzubauen ist beinahe rekordverdächtig. Bedenken Sie nur einmal, welche Infrastruktur geschaffen werden musste! Stickwort: Internetseite, Antragsprozess, Legitimationsverfahren, Online-Banking, Digipass, Call-Center …

Super erfolgreicher Start der Bank

Der Start der Bank war ein voller Erfolg. Trotz kurzer Vorbereitungszeit passte alles zusammen:

  • Internetseite wurde auf leistungsstarke Server geladen
  • Pressekonferenz und Pressemitteilungen informierten deutsche Sparer genauso wie
  • Finanzportale im Internet und Werbung auf TV-Kanälen

Postkisten bei der RaboDirect

Die Antragspost flutete die RaboDirect, so dass die Bürogänge enger wurden …


Innerhalb weniger Tage waren die Gänge in der Frankfurter Solmsstraße von Postwägen mit abertausenden Antragsunterlagen verstopft. Sofort wurden weitere neue Mitarbeiter eingestellt. Es ging zu wie in einem Taubenschlag. Die neuen Mitarbeiter mussten geschult und gleichzeitig die Konten eingerichtet sowie Fragen am Telefon beantwortet werden.

80 direkte Arbeitsplätze richtete die RaboDirect allein im Jahr 2012 in Frankfurt neu ein.

Trotz der vielen, vielen Überstunden kamen die neuen Rabo-Banker gerne zur Arbeit, denn sie waren dabei, etwas Neues aufzubauen. Eine Bank, die ihren Kunden mehr Zinsen zahlte als fast alle anderen und dazu noch monatlich gutschrieb.

Anleger waren und sind vor allem von den sehr guten Konditionen begeistert.

Häufig erhalten Sparer auf Tagesgeld nur quartalsweise oder gar jährlich Zinsen. So entgeht ihnen ein kleiner, aber beliebter Zinseszins-Effekt.
Gerne würde die RaboDirect ihren Kunden heute noch den Zinssatz vom Produktlaunch zahlen, doch dieser Wunsch ist in der Praxis nicht realisierbar, weil die Bank trotz mehrfacher kleinerer Zinssenkungen immer noch mehr Kunden und somit mehr Sparguthaben anvertraut bekommt, als sie bearbeiten kann.
Bis zum Tag meines Interviews am 15.1. hatte die RaboDirect rund 80.000 Kunden gewonnen. Das heißt, es mussten rund 500 neue Konten eingerichtet sowie 500 Digipässe pro Tag versendet werden.

3.000.000.000 Euro vertrauten bisher deutsche Sparer der RaboDirect an.

Zwischenzeitlich gab es so einen Antragsstau, dass Kunden die Bank anriefen und sich nach der Kontoeröffnung erkundigten, weil sie gerne den Top-Zins haben wollten.

Mittlerweile läuft die Kontoöffnung bei der Bank wieder ziemlich schnell. Zu verdanken ist es der ständigen Optimierung des Antrags- und Eröffnungsprozesses. So wurde das Antrags- und Postidentformular mehrfach überarbeitet, was die Zahl der Anrufe und Rückfragen merklich senkte.
Auch gibt es heute keine vollen Postwägen mehr in den Gängen der Bank. Das liegt nicht am zurückgehenden Interesse, sondern daran, dass die PostIdent-Formulare nun elektronisch von der Post geliefert und verarbeitet werden.

Was ist das Beeindruckendste an der RaboDirect?

Als ich von Frankfurt zurückkam, fragte mich meine Frau, was mir am meisten bei der RaboDirect gefallen habe. Spontan antwortete ich ihr: „Die Aufgeschlossenheit und das positive Arbeitsklima in der Bank.“ Es arbeiten dort viele junge Menschen, die sich gut verstehen, und es kam mir vor, als ob alle vom Empfang bis zum Chef per du wären.

Call-Center und Antragsbearbeitung bei der RaboDirect

Kundenanträge werden bearbeitet und gleichzeitig neue Mitarbeiter eingelernt. Die Rabo-Banker hatten in den vergangenen Monaten sehr viel zu tun.


Mir wurde gesagt, dass die Rabo-Mitarbeiter in Frankfurt insgesamt 13 verschiedene Sprachen abdecken. Damit sind sie sicherlich für eine weitere Expansion gut gerüstet. Doch erst mal stehen weitere Angebote für deutsche Kunden auf dem Programm.

Die RaboDirect wird künftig weitere Services anbieten.

Leider musste ich versprechen, dass ich hier noch keine Vorankündigung mache, aber ich kann Ihnen sagen, dass die RaboDirect nach Deutschland gekommen ist, um zu bleiben. Und demnächst weitere Angebote vorstellen wird.

Vielen Dank an Klaus Vehns und seine Mitarbeiter für ihre Zeit, Vertrauen und Offenheit. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, meinen Lesern einen ungewöhnlichen aber interessanten Einblick in die RaboDirect zu ermöglichen. Schreiben Sie mir bitte Ihre Meinung als Kommentar, Danke!

Cortal-Consors: jetzt ist es soweit!

Am Sonntag schrieben wir noch unseren Abonnenten vom Tagesgeld-Report:

„Morgen beginnt wieder der gewohnte Betrieb und es würde uns nicht wundern, wenn Cortal-Consors in den kommenden Tagen den Zinssatz etwas herunternimmt.“

Weiterhin hieß es:

„Möchte man noch Nutznießer dieser Aktion werden (= 1.000 Euro Zinsen garantiert und risikolos innerhalb eines Jahres verdienen bei 50.000 € maximaler Anlagesumme), dann heißt es jetzt Konto beantragen!“

Heute Abend sickerte dann durch, dass Cortal-Consors die Zinsen zum 10.1. senkt. Darauf erhielten unsere Abonnenten letztmalig den Hinweis:

„Wer bis am 9.1. um 23:59 Uhr das Konto beantragt, erhält volle 2 % auf 12 Monate fest.
Unser Tipp: sicheren Sie sich vorerst letztmalig diese Konditionen!“

⇒ Link direkt auf die Aktion: https://aktionen.cortalconsors.de
Cover vom Tagesgeld-Report

Hintergrundinformationen

Lesern Sie die Hintergrundinformationen zu Cortal-Consors, der Zinsgarantie und der weiteren Entwicklung in unserem Tagesgeld-Report vom 6.1.2013.
Download der Ausgabe (circa 0,61 MB)

Solche Meldungen nicht mehr verpassen?

Haben Sie es satt solche Gelegenheiten zu verpassen?
Dann schauen Sie sich unseren Tagesgeld-Report genauer an und prüfen, ob dies der ideale Service für Sie ist.
Tagesgeld-Report (Übersicht)

Verwandte Themen

Müssen Kunden der RaboDirect um ihr Geld fürchten?

Bildschirmdruck vom der Online-Ausgabe des Handelsblatts zur Rabobank

Was soll das „SOS“-Bild dem Leser signalisieren? Ist hier tatsächlich Gefahr im Verzug?


Wegen der Presseberichte „Hollands Tulpen welken – der Immobilienmarkt kippt“ aus dem Focus und „Faule Kredite – Rabobank kämpft gegen steigende Kosten“ meldeten sich besorgte Tagesgeldkunden bei uns mit der Frage: Was halten Sie davon?

Hohe Tagesgeldzinsen in Deutschland für faule Kredite in Holland?

Gerade auch weil das Handelsblatt mit ihren Formulierungen „Faule Kredite“ und „relativ hohen Zinsversprechen in Deutschland um Kunden wirbt“ einen textlichen Zusammenhang herstellte.

Werden mit deutschem Tagesgeld holländische Immobilienlöcher gestopft?

Die Bank sagte auf unsere Anfrage: „Nein, das ist nicht der Fall.“

Doch wie belegt man das glaubhaft?

Der Sprecher der RaboDirect, Dr. Sebastian Marx, verwies darauf, dass die Rabobank bereits seit 1984 in Deutschland im Firmengeschäft tätig sei. Schwerpunkt ist der Agrarbereich. Hier tritt die Rabobank als langfristiger Finanzierungspartner auf.
Leider geben die aktuellen Geschäftsberichte nicht detailliert Auskunft über die vergebenen Kredite in Deutschland.

Rabobank bringt mehr Geld nach Deutschland als umgekehrt

Die Rabobank vergibt in Deutschland wesentlich mehr Kredite als Sparguthaben eingenommen wurden.


Wenn man jedoch herleitet, dass die Bank im ersten Halbjahr 2012 in Europa außerhalb von Holland 25,4 Milliarden Euro an Kredit in der Nahrungsmittel- und Agrarbranche vergeben hat, entfallen einige Milliarden auf Deutschland. Soviel Spareinlagen konnte die RaboDirect trotz der Top-Zinsen noch nicht einnehmen.
Logische Schlussfolgerung: Die Rabobank trägt rechnerisch mehr Geld nach Deutschland rein, als sie hier über Sparguthaben generiert.
Aktuelles Angebot für deutsche Sparer: www.rabodirect.de/sparprodukte/rabotagesgeld/default.aspx.

Dreifache Entwarnung für Anleger der RaboDirect

Aktueller Halbjahresbericht der Rabobank

aktueller Halbjahresbericht der Rabobank, findet man im Bereich Investor Relations auf der englischsprachigen Seite

Luxuriöse Eigenkapitalquote

Wer sich gerne mit Zahlen beschäftigt, kann aus dem aktuellen Interim Report 2012 auf Seite 12 nachlesen, dass die Rabobank über eine Eigenkapitalquote von 16,9 % verfügt.
Oder man betrachtet die Daten nach den steigenden Anforderungen von Basel III – hier stöhnen einige etablierte Banken auf, wobei es lediglich um das Heraufsetzen der Mindestkapitalquote (Tier-1-Kapital) von 3,5 auf 4,5 % Prozent geht. Die Rabobank steht bei dieser Kennzahl mit 12,7 % ebenfalls hervorragend da.
Das korrespondiert auch mit den Aussagen zur Sicherheit der RaboBank, die Deutschland-Chef Klaus Vehns im Interview mit uns zum Deutschlandstart machte.

45,2 Milliarden Euro Eigenkapital – 5 Kontinente

Das Handelsblatt berichtete von 1,1 Milliarden Euro Abschreibungen auf faule Kredite. Der Zeitungsleser könnte leicht meinen, diese Angabe beziehe sich auf den nieder­länd­ischen Immobilien­markt, von dem im Artikel ebenfalls die Rede ist.

Filiale der Rabobank im australischen Mackay

Der Autor besuchte dieses Jahr die Filiale der Rabobank in Mackay, Australien. In der Region Mackay werden 1/3 des australischen Zuckers produziert. Auch hier wieder der landwirtschaftliche Bezug.


Überprüft man diese Zahl im Halb­jahres­bericht, muss man feststellen, dass die 1,1 Milliarden alle Wertberichtigungen weltweit zusammenfassen.

Im gleichen Zeitraum 1,3 Milliarden Euro Gewinn!

Trotz dieser Wertberichtigungen hat die Rabobank im gleichen Zeitraum einen beachtlichen Gewinn in Höhe von 1,3 Milliarden Euro erwirt­schaftet. Hier könnte ein falsches Bild von der Bank entstanden sein …
Die Rabobank hat 682 Bankfilialen außerhalb der Niederlande auf fünf Kontinenten.
Die Verluste im niederländischen Immobilienmarkt (bad debt costs) betragen lediglich 49 Millionen Euro, geht aus dem Halbjahresbericht hervor.

Nur 49 Millionen Euro Verlust auf dem niederländischen Immobilienmarkt

Zugegeben: Der Blick in den aktuellen Halbjahresbericht ist ein Blick in den Rückspiegel. Es ist wahrscheinlich, dass auch in den kommenden Jahren einige Abschreibungen auf vergebene Immobiliendarlehen vorgenommen werden müssen. Der niederländische Immobilienmarkt ist jedoch kaum mit dem der USA oder Spanien vergleichbar. Das zeigt schon ein Blick auf die Karte. Stichwort: Landknappheit.
Weitere Unterschiede gibt es bei der Einkommensstruktur der Hypothekennehmer, hauptsächlich Häuslebauer für den Eigenbedarf, und der vergleichsweise hohen Eigenkapitalquote von 23 Prozent.

100.000 Euro Einlagensicherung pro Kunde und Konto

Pro Kunde und Konto.

Einlagensicherungssystem

Das Einlagensicherungssystem sichert jedem Sparer im Fall einer Bankpleite 100.000 Euro Schadensersatz zu.
Den Kritikern, die immer wieder auftauchen und davon berichten, dass sie mal von einem Kaupthing-Bank-Anleger gehört hätten … rufen wir an dieser Stelle zu: „Das sind Äpfel und Birnen.“
Island (Sitz der Kaupthing-Bank) gehörte noch nie zum europäischen Einlagensicherungssystem und dieses hat sich in den vergangenen Jahren stark verbessert. Bitte lesen Sie dazu unsere erklärenden Hintergrundartikel:

Zusammenfassung

Tagesgeldanleger der RaboDirect müssen sich nach wie vor keine Sorgen um ihr Sparguthaben machen.

Ratings der Rabobank

Ratings der Rabobank, Stand 17.10.2012


Nach den vorliegenden Fakten:

  • Geschäftsberichte der Rabobank,
  • absolute Top-Ratings der großen Agenturen
  • sowie die Relationen der Zahlen,

beurteilen wir die Tagesgeldanlage bei der RaboDirect als sicher.

Wir selbst haben ebenfalls ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect.

Sollten wir es jemals kündigen, können unsere Leser das sowie den ausschlaggebenden Grund dazu in der Übersicht „unsere Banken“ nachlesen.
Infos der deutschen Internet-Niederlassung und deren Top-Angebot: www.rabodirect.de/sparprodukte/rabotagesgeld/default.aspx.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Bilder: Bildschirmdruck Handelsblatt · PeJo & Luis Louro (fotolia.com) · Rabobank

Zinssatz vom Tagesgeld optimieren (Sonder-Update)

Video zum Tagesgeld-Newsletter

Das Video dokumentiert den Nutzen, den unsere Leser langfristig haben.


Um noch weitere Leser für unseren speziellen Tagesgeld-Newsletter zu gewinnen, veröffentlichen wir heute die Ausgabe des aktuellen Sonder-Updates.
Weitere Informationen zu unsrer Publikation, Erscheinungsweise und Inhalt haben wir in einem kurzen Video zusammengestellt: Video zum Tagesgeld-Newsletter ansehen.

Diese beiden Tipps haben heute unsere Abonnenten per E-Mail bekommen:

Liebe Tagesgeldinteressenten,
heute erhalten Sie einen Sondernewsletter mit 2 Themenschwerpunkten:

  1. Kennen Sie die Bonität Ihrer Bank?
  2. Zinssatz auf 2,55 % optimieren
Video zur Einlagensicherung und Bankenbonität

Video zur Einlagen­sicherung und Bankenbonität

zu 1)

Nach unserem Sondernewsletter vom 5.8. bezüglich der erstklassigen Bonität der Rabobank (Moody’s: Aa2, S&P: AA, Fitch: AA) sowie unseres Tests des Tagesgeldkontos (Link zum Bericht) bekamen wir aus dem Leserkreis die Bitte herangetragen, auch die Bonitätsbewertungen anderer Banken zu recherchieren und geeignet aufzubereiten.
Das haben wir gerne gemacht. Bitte schauen Sie sich das Ergebnis an: Bonitätsranking Tagesgeldbanken.
Wie steht es um die Bonität ihrer bevorzugten Tagesgeldbank?

zu 2)

Einer der wichtigsten Vorteile von Tagesgeld ist die tägliche Verfügbarkeit. Tatsächlich ist es aber so, dass ein Großteil der Tagesgeldanlage gar nicht täglich verfügbar sein müsste. Wem beispielsweise eine Auszahlungsfrist von 30 Tagen für einen Teil seiner Anlage genügt, wird ein höherer Zinssatz gezahlt.

2,55 % bei 30-tägiger Auszahlfrist

2,55 % bei 30-tägiger Auszahlfrist


Mit dem RaboSpar30 gibt es so ein Angebot mit aktuell 2,55 % Zinsen auf dem Markt. Wir haben dieses Zusatzkonto untersucht und unsere Zusammenfassung inklusive großem Bildschirmdruck online gestellt. Zusammenfassung und Testbericht
Vielleicht eine interessante Optimierungsmöglichkeit, oder?

Zusatzinfo

Nach unseren Recherchen hat die RaboDirect den Antragsstau vom Deutschlandstart abgebaut, so dass Kontoeröffnungen jetzt ohne nennenswerte Wartezeit durchgeführt werden können.
Schreiben Sie uns Ihr Feedback,
vielen Dank und schöne Grüße
Ihre Familie Janecke

PS: Hier unsere aktualisierte Tagesgeldliste. Gerne können Sie uns Wünsche und Anregungen schreiben!

Nur noch bis 14. August 2,5 % Zinsen auf Tagesgeld sichern!

Konditionen jetzt sichern!

Oder haben Sie schon das Konto?


Dieser Beitrag wird für einige von Ihnen sehr interessant sein, denn es handelt sich um voraussichtlich die letzte Möglichkeit, in diesem Jahr ein Tagesgeldkonto mit 2,50 % Zinsen abzuschließen.

Letzte Möglichkeit in diesem Jahr!

Zinssatz gilt für bis zu 500.000 Euro!

Wer rechtzeitig abschließt, sichert sich den aktuellen Spitzenzinssatz für volle 6 Monate. Kommt man zu spät, erhält man den neuen Zinssatz von dann 2,25 %.

Es gibt einen Haken!

Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro.

Zeitlicher Fahrplan (um in den Genuss der höheren Verzinsung zu kommen)

  • jetzt oder bis spätestens am Abend des 14.8. das Tagesgeldkonto online beantragen: www.gefa-bank.de/de/tagesgeld (entscheidend ist der Zeitpunkt der Online-Beantragung!)
  • am gleichen oder am nächsten Tag das PostIdent machen lassen
  • circa 1 bis 1,5 Wochen Wartezeit bis alle Unterlagen zum Konto da sind einkalkulieren
  • die Ersteinzahlung (mindestens 10.000 Euro) muss bis zum 28.8. erfolgen, damit der Zinssatz gesichert ist – innerhalb der 6 Monate Zinsgarantie kann man jederzeit den Betrag aufstocken und erhält auch dafür die 2,50 %
GEFA Bank – Zinsen made in Germany

Letzte Möglichkeit, zu den besseren Konditionen abzuschließen!

Noch Fragen?

Fragen dazu an die Hotline der Bank: 0202.49574141 oder hier als Kommentar posten, da haben dann auch andere Leser etwas davon!

Das könnte Sie auch interessierten

Bilder: GEFA Bank

Warum wir das Festgeld der BIGBANK listen …

Allein in diesem Jahr bekamen wir mehrere Anfragen von unseren Lesern, warum wir die BIGBANK in unserer beliebten Festgeldübersicht führen. Ein Leser verwies auf die Ausgabe 10/2011 der Finanztest.

Artikel der Finanztest zum Festgeld der BIGBANK

Aussage der Finanztest zum Festgeld der BIGBANK.


In dieser erklärte die geschätzte Redaktion des renommierten Verbrauchermagazins die BIGBANK trotz ihrer dauerhaft attraktiven Angebote nicht zu listen.

Das sagt die Finanztest:

Begründet wurde das mit der „Skepsis gegenüber der estnischen Einlagensicherung Tagatisfond“. Die Finanztest führt dazu aus, dass der Einlagensicherungsfonds lediglich sieben Mitglieder hat. Scheinbar zweifeln die Verbraucherschützer, dass dieser im Fall einer Bankpleite handlungsfähig ist.
Obendrein nennt die Finanztest im selben Absatz auch noch den Namen der isländischen Kaupthing-Bank, die bekanntlich im Jahr 2008 pleitegegangen ist.

Diese 3 wichtigen Fakten sollten Sie kennen:

Tagatisfond Logo

Weitere Informationen zum Einlagensicherungs­system unter www.tf.ee/eng/ erhältlich.

Anzahl der Banken in Estland

In Estland gibt es lediglich 11 Banken, die Festgeldanlagen anbieten. Davon kommen vier (DnB, Nordea, Citadele und Sampo Pank) aus dem europäischen Ausland. Sie unterliegen natürlich den Einlagensicherungssystemen ihrer Heimatländer.
Die 7 verbleibenden Banken (BIGBANK, Krediidipank, LHV Pank, Marfin Bank/Versobank, SEB, Swedbank und Tallinna Äripank) sind alle im Tagatisfond. Es können demnach nicht mehr als 7 Banken dem Einlagensicherungsfonds angehören.

Volumen des estnischen Einlagensicherungsfonds

Stellt sich die Frage, ob der estnische Einlagensicherungsfonds (bestehend aus „nur“ 7 Banken) eine Pleite der BIGBANK auffangen kann.
Nach Auskunft von Andres Penjam, Direktor des Tagatisfond, war der Einlagensicherungsfonds zum Stichtag 31.5.2012 mit 164,5 Millionen Euro gefüllt. Setzt man nun die Einlagensumme der BIGBANK von 180,5 Millionen Euro (Stichtag 31.3.2012) dagegen, wird man feststellen, dass es sich um eine ausgezeichnete Deckung handelt.

Die Kasse des Einlagensicherungsfonds ist gut gefüllt.

Ruft man sich in Erinnerung, dass es die gesetzliche Aufgabe ist, Kunden zu 100 % bis maximal 100.000 Euro zu entschädigen, dürfte der Tagatisfond eine hypothetische Pleite der BIGBANK aus eigener Kraft locker stämmen. Es gibt nämlich Kunden, die weit mehr als 100.000 Euro bei der BIGBANK festangelegt haben.

Estland auf Europakarte markiert.

Estland ist Mitglied der Europäischen Union. Bis 1885 war Deutsch sogar offizielle Unterrichts- und Behördensprache!

Bonität des estnischen Staates

Sollten mehrere Banken gleichzeitig pleitegehen, was selbst in Deutschland zu großen Problemen führen dürfte, darf man vermuten, dass der estnische Staat dem Einlagensicherungssystem ein Darlehen gewähren würde.
Finanziell wäre der estnische Staat dazu leicht in der Lage – so verbesserte sich das Rating von Estland erst im vergangenen Jahr von A auf AA mit stabilem Ausblick. Quelle: Ratingagentur S&P.

Estland weist eine bessere Staatsverschuldungsquote als Deutschland auf.

Obendrein ist Estland das Land mit der geringsten Staatsverschuldungs­quote in der EU. In dem Punkt besser als Deutschland!
Die BIGBANK selbst wird nicht von den großen Ratingagenturen bewertet, da sie ihr Kreditgeschäft über Festgeldanlagen refinanziert und nicht über Schuldverschreibungen.

Fazit

Mit diesem intensiv recherchierten Artikel stellen wir Informationen für Anleger online, die bisher einer breiten Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt waren. Wer diese Informationen kennt, wird sicherlich anders über das Festgeldangebot der BIGBANK in Deutschland denken und verstehen, warum wir diese Bank in unserer Festgeldübersicht listen.
Aktuelle Konditionen vom BIGBANK Festgeld unter www.bigbank.de abrufbar.

Verwandte Themen


Bilder: Finanztest · Tagatisfond · TUBS/Wikipedia

Tagesgeld – jetzt besser als vor einem Jahr

Tagesgeld-Newsletter erste Seite

Top-Thema im aktuellen PDF-Tagesgeldnewsletter.


Unser Artikel vom 26. Februar war die erste öffentliche Publikation, die sich mit Auswirkungen des LTRO-Programms der Europäischen Zentralbank (EZB) auf den deutschen Tagesgeldmarkt beschäftigte.
Weiteren Zinssteigerungen erteilten wir damals klar eine Absage, was eine Aussage gegen den Trend war.
Tatsächlich erschien unser Artikel genau am Wendepunkt bei den Zinssätzen auf Tagesgeld. Es folgte seitdem eine kleine Zinssenkung auf die andere seitens der Tagesgeldanbieter (siehe dazu unsere Newsletter-Ausgaben).

Sparer werden unzufrieden

Wie wir von einigen Zuschriften wissen, gibt es seitens der Sparer eine zunehmende Unzufriedenheit über die mickrigen Zinsen der Banken. Tagesgeld würde sich bald nicht mehr lohnen …

Inflationsrate 2011-2012

Aktuell liegt die Inflationsrate deutlich unter den besten Tagesgeldzinsen.

Genau das Gegenteil ist der Fall!

Tagesgeld lohnt sich mehr als noch vor einem Jahr. Entscheidend ist nicht der nominelle Zins, den Sie aus den Tagesgeldvergleichen kennen, sondern der Realzins.
Der Realzins ist der nominelle Zins abzüglich der Inflation. Und die Inflationsrate ist in den vergangenen Monaten kontinuierlich gesunken.

Realzins = Tagesgeldzins − Inflationsrate

Beispiel MoneYou und BoS

Verdiente man bei den Top-Anbietern MoneYou und Bank of Scotland (ohne Neukundenaktion) 0,1 bis 0,2 % nach Abzug der Inflation, sind es heute sogar 0,55 bis 0,75 %.

Realzins von Tagesgeld

Die beiden Top-Tagesgeldanbieter von damals und heute (ohne Neukundenaktion).

Fazit

Obwohl man es auf den ersten Blick kaum glauben mag, Tagesgeld ist aktuell deutlich attraktiver als vor einem Jahr. Das ist jedoch eine Momentaufnahme. Wir werden für Sie die Entwicklung genau im Auge behalten.

Verwandte Themen